English  •  Deutsch

HomeBeratungsstelleFrauenhausWohnprojektCasamiaVereinAktuellÖffentlichkeitKontakt
 
  Öffentlichkeitsarbeit Gemeinsam gegen Gewalt Kooperation Entimon Migrantinnen im Frauenhaus Spenden

 

Öffentlichkeitsarbeit

Wir haben bisher die positive Erfahrung machen können, dass allein der Name "Interkulturelles Frauenhaus" bei sehr vielen betroffenen Migrantinnen und bei Professionellen (Behörden,
Krankenhäusern, anderen Projekten, etc.) auf positive Zustimmung trifft, da es sich bei unserem Projekt um eine Einrichtung handelt, die für gewaltbetroffene Migrantinnen wichtig ist und für die es einen dringenden Bedarf gibt. Das Projekt ist inzwischen über Berlin hinaus bekannt und unsere Plätze im Frauenhaus und im Wohnprojekt sind stark nachgefragt.

Um das Problembewusstsein in Politik, Gesellschaft und Öffentlichkeit bezüglich der Gewalt gegen Frauen und der besonderen Situation von misshandelten Migrantinnen und ihren Kindern zu
verbessern, bietet unser Verein im Rahmen unserer Öffentlichkeitsarbeit Interessierten verschiedene Möglichkeiten zur Information:

  • regelmäßig erscheinende Aufsätze zu den Themen Gewalt gegen Frauen, Migrantinnen u.v.m.
  • Öffentliche Veranstaltungen
  • Interviews
  • Zeitungs- und Zeitschriftenartikel
  • Referentinnen
  • Informationsbesuche
  • Fortbildungen
  • Informationsmaterialien

Wir wenden uns damit an:

  • VertreterInnen der Presse
  • Mitarbeiterinnen von Behörden, von staatlichen und nicht-staatlichen Institutionen und Einrichtungen
  • Vertreterinnen aus Politik und Gesellschaft
  • Multiplikatorinnen
  • Lehrerinnen, Erzieherinnen, Ärzte und Ärztinnen
  • Wissenschaftliche Einrichtungen

 

Ihre Ansprechpartnerin:

Dr. Nadja Lehmann: Tel. 80 19 59 80
E-Mail: leitung@interkulturelle-initiative.de

 

 


Fachberatungs- und Interventionsstelle: (030) 80 19 59 80   •   Frauenhaus: (030) 80 10 80 50   •   Wohnprojekt: (030) 80 10 80 10